Selbstständig als Holzkutscher

    • Selbstständig als Holzkutscher

      Servus zusammen,


      ich bin im Moment am überlegen ob ich mich als Langholzfahrer selbstständig machen soll. Ich habe schon Jahrelange Erfahrung mit dem Holzfahren, aber auch schon einige Kontakte zu den Sägewerken und zu den Förstern und die meinen dass sie mit mir eine Geschäftsbeziehung eingehen würden. Nun die Frage an euch, würdet ihr es an meiner Stelle machen? Sind hier auch welche die Erfahrung mit dem Holztransport haben?


      Ich freu mich aufeure Antworten.


      Mfg

      Bernd
    • @Bernd 91 mal ne dumme Frage??? Hast Du Omas Sparschwein geplündert???
      Kannst Du dir überhaupt mal ausrechnen was so ein Zug kostet. Dagegen ist ein Fernverkehrszug ein Kleinwagen.
      Ausserdem wäre ja mal eine kleine Vorstellung hilfreich.
      Und glaube bitte nicht,es ist alles so einfach.Hast Du denn schon mal nachgedacht,was alles dazugehört????
      Das ist nicht so einfach,als wenn man eine Dönerbude aufmachen will.
      Dann schreib doch mal hier,was Du meinst muss man alles beachten.
      Nicht nur Bäume aufladen und fahren.
      @grisu2016 Wenn Du keine Ahnung von der Materie hast,dann lass deine unqualifizierten Sprüche.
    • Hey Isegrim,
      wie schon gesagt ich habe schon seit vielen Jahren Erfahrung im Holzfahren, aber auch im Reparieren da ich als Jugendlicher bei einem Land und Baumaschinen Händler in der Werkstatt mein Taschengeld aufgebessert habe. Komme aus dem Schwarzwald (nähe Villingen-Schwenningen). Habe ein dort auch mein Eigenheim mit Scheune, also kann ich dort normale Reparaturen und Wartungsarbeiten selbst durchführen.




      Ja, der Punkt kosten für einen Holztransporter wenn es ein guter DOLL ist mit mindestens 500 PS (den weniger ist unwirtschaftlich und nicht sinnvoll beim Holztransport, denn im Schwarzwald hat halt viele Berge und ein bisschen Übergewicht ;) ) liegt man mit Zugfahrzeug, Nachläufer und Brücke bei ca. 250.000,00€ aber eher bei 300.000,00€. Da ich schon länger gespart habe und leider auch geerbt habe, muss ich „nur noch“ ca. 100.000,00€ bei der Bank aufnehmen und habe dann noch einen Puffer für unerwartete Kosten.




      Zum einen die Dauerausnahmegenehmigung für die Überlänge da ein Langholztransporter eigentlich ein Schwertransport ist. Dann die IHK Prüfung um ein Unternehmen zuführen und dann muss ich mich halt bei den Behörden registrieren.
      So…das ist erst mal mein Wissensstand.


      Mfg
      Bernd

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Moderator-1 () aus folgendem Grund: Schriftgröße angepasst auf 12er

    • @Bernd 91
      Also wie der Modi.schon gesagt hat,lästern einstellen.Machen wir auch sofort.
      Also wie ich das jetzt schon sehen kann,hast Du dir ja schon Gedanken gemacht.
      Klar wird immer erst mal etwas gelästert hier,wir sind ja auch viele alte Hasen,und haben hier ja auch schon genug gelesen,wie :cursing: Ich mache mich selbsständig,wo kriege ich Aufträge her,usw.Und dann die Kings,die zuviel Asphaltcowboys schauen.Von nix Ahnung,aber selbständig machen mit mindestens Scania V8 ussw. Diese Kasperköppe im Fernsehen bekommen bestimmt nicht mehr Kohle für Ihre Touren,nur weil sie Showtrucks fahren.Wenn ich diesen arroganten Holzkutscher aus der Rhön,oder den Affen aus dem Kohlenpott schon sehe,oder den Kühlerkutscher fällt mir nix mehr ein.

      Ich kann Dir nur raten,setzt dich auf deinen Hintern,fang an für die IHK Prüfung zu lernen,dann such dir den passenden Steuervernichter,und einen guten Versicherungsfachmann.Dazu noch einen kleinen Tip.Du wirst ja dann alles Vollkasko versichern,das ist auch gut so.Aber viele Versicherungsfuzzis vergessen dabei immer gerne die KBB_Versicherung mit einzuschließen.Du denkst hast ja Vollkasko,aber wenn dir dann mal die Kiste beim laden umkippt,oder dir platzt ein Hydraulikschlauch,undein richtig schwerer Baum kracht auf deine Kiste hast,wie man sagt die Arschkarte .Jetzt bin ich mal gespannt ob Du weißt was damit gemeint ist. ?(

    • Moin Isegrim,
      Ja ich hab mich auch hier im Forum vorher belesen und hier liest du echt tolle frage ;)



      Beim Holztransport endscheiden Alufelgen über ca. 800 kg Gewicht, und das Gewicht was man spart kann man dann auch getrost mehr laden. Und wenn es ein Scania wird ist es klar das es ein V8 wird, weil du beim Holzfahren einfach die Leistung brauchst.




      Ich versuche die Woche noch bei der IHK vorbei zuschauen und mir die Unterlagen für die Prüfung zu organisieren und dann schon mal lernen. Versicherungen sind natürlich wichtig, weil sonst kannst du ganz schnell blöd aussehen. Bei KBB fällt mir gerade nur ein das das eine Absicherung für Krankheit, aber auch greift im Krankenhaus und Unfälle ist.



      Mfg



      Bernd
    • Bernd 91 schrieb:


      Moin Isegrim,
      Ja ich hab mich auch hier im Forum vorher belesen und hier liest du echt tolle frage ;)



      Beim Holztransport endscheiden Alufelgen über ca. 800 kg Gewicht, und das Gewicht was man spart kann man dann auch getrost mehr laden. Und wenn es ein Scania wird ist es klar das es ein V8 wird, weil du beim Holzfahren einfach die Leistung brauchst.




      Ich versuche die Woche noch bei der IHK vorbei zuschauen und mir die Unterlagen für die Prüfung zu organisieren und dann schon mal lernen. Versicherungen sind natürlich wichtig, weil sonst kannst du ganz schnell blöd aussehen. Bei KBB fällt mir gerade nur ein das das eine Absicherung für Krankheit, aber auch greift im Krankenhaus und Unfälle ist.



      Mfg



      Bernd
      Bernd,das mit den Alufelgen ist klar,vor allem weil ja auch die Nachläufer Zwillingsbereift sind.Natürlich butterst du das eingesparte Gewicht mit dem scheiß V8 wieder ein. DAF 510 er,oder MAN 540 oder jetzt sogar mit 640 PS sind alles 6 Zyl,und günstiger.Natürlich gibts auch den Volvo von 500-750 PS.
      Das muss richtig überlegt sein,so ein Scania als 3 Achser 6x4 mit zb.580 PS kostet dann mal locker so um die 150-170 Mille. Und nur weil die scheiß Möhre SCANIA heißt,und in Belgien als Schwedische Folterkammer gebaut wird,das muß nicht sein.

      Ich hab mich ja nur gewundert,das noch keine schlauen Sprüche gekommen sind,wegen der KBB Versicherung.
      Die wird auch noch anders bezeichnet,aber ich lass dich noch etwas raten.Hat also nix mit Krankheit,oder überhaupt Gesundheit oder dergleichen zu tun. :P