Schweiz sucht Fahrer

    • Vorsicht!

      Es gibt viele altgediente deutsche Fahrer, die in CH bei Spediteuren/TU arbeiten und gutes Geld als Grenzgänger verdienen. Leider geht der Trend auch dort eindeutig dazu, mit Dumpinglöhnen zu arbeiten.
      Und da die Schweizer im allgemeinen klug rechnen können, arbeiten sie nicht zu diesen Dumpinglöhnen. Also suchen die CH-Unternehmer vermehrt vor allem nach uninformierten Fahrern aus Ost-D, für die die gezahlten Löhne erst einmal wie das Paradies klingen.
      Vor allem die Deutschen sind mittlerweile ob dieser Lohnpraktiken in CH äußerst unbeliebt, da dadurch auch das Einkommen der Schweizer unter Druck gerät.

      Der Job lohnt sich nur, wenn man in Grenznähe in D einen Wohnsitz hat (bei Tagestouren) bzw. wer in D sein Wochenende verbringen kann (Fernverkehr).
      Stichwort: Doppelbesteuerungsabkommen.

      Die Löhne in CH sind etwas höher wie in D, aber die Lebenskosten in CH sind deutlich höher. Wer also nach CH umzieht, muß auch die für die Einheimischen geltenden Löhne zum Überleben erhalten.

      Und in CH gibt es keine Tariflöhne...dort muß alles frei verhandelt werden.
      Mann kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto
      braucht Liebe. Zitat: Walter Röhrl

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hurgler0815 ()

    • Hey Uto, so ist es.

      Die Pflanze ist bei Bekannten ausgestiegen und die Firma aufgelöst in D.

      Den Junggesellen hatte er angeboten national in der CH zu fahren für ca. 3400.

      Also haben sie gerechnet und nicht angenommen. 2 Wohnung, alle 14 Tage Heimfahrt PKW und Lebenshaltungskosten frist alles auf. Glaube einer hat angefangen laut einem Forumsmittglied.
    • Original von Granitteufel


      Den Junggesellen hatte er angeboten national in der CH zu fahren für ca. 3400.

      .


      Hallo Hermann,

      sfR oder €?
      3.400 sfr = ca. € 2.200 brutto, dafür fährt kein Schweizer im CH-Nah- und Fernverkehr (trotz der relativ geringen Steuerlast).

      Nur als Tip: wer national in CH fährt muß bei Löhnen in sfR mind. eine 4 vorne dran stehen haben (und dahinter noch eine höhere Zahl)....erheblich mehr ist auch drin.
      Mann kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto
      braucht Liebe. Zitat: Walter Röhrl
    • hallo,

      richtig 3400 Sfr ist etwas wenig und soweit ich weiss gibt es ein Mindestlohn in der Schweiz und der liegt glaube bei 3800Sfr.
      aber als Chauffer das is die bezeichnung in der Schweiz für Fahrer muss mind. eine 4 davor und am ende eine 8 oder 9.
      Natürlich kommt es drauf an wielange man schon den Job ausübt um auch einen besseren Lohn zu erreichen.

      aber wen einer meint er müsste für 3400Sfr arbeiten und dort leben, dann gute nacht:))
      von den 3400 kommen noch abzüglich 10-12% Quellensteuerabzug je nach Kanton bzw. Gemeinde
      dann musste noch deine Krankenversicherung zahlen liegt bei ca. 170Sfr/monatlich
      40-50Sfr für die SUWA (Gewerkschaft)
      und Miete bzw. Hotel und und und.....

      ach so 100 Gramm Salami( zu vergleichen wie ein ja produkt) bekommt man erst ab 5-6 Sfr ca. 3 - 3.60 Eur nur mal so ein Beispiel wie teuer das Leben da ist.

      Und as deutscher Arbeitnehmer hat man es dort auch nicht leicht, ziemlich Anti-Deutsch die Schweizer, Ex-Jugos oder Albaner sind dort beliebter.

      Der halbe Balkan lebt dort :D :D
    • Nun, viele deutsche arbeiten ja in der Schwiez da es mehr zu verdienen gibt. Nur zahlen die schweizer Spedis nicht den Lohn wie für die Eidgenossen. Ist also vergleichbar mit den polnischen Ertehelfern hier in Deutschland.

      Sind nur wenige die eins zu eins umrechnen.

      Ist halt wie vor Jahren, als alle bei den Dänen und Holländern angefangen haben. Das Gehlt klingt super nur wenn man dafür jedes Wochenende fährt und sich selbst versichern muss relativiert sich das.

      Aber das sollte jeder für sich entscheiden.
    • also wenn ein Pole in Deutschland für die Ernte 2800 € bekommt dann bin ich ab morgen auch Erntehelfer,ich finde das die meisten komentare falsch am platz sind,ich weiss ja nnicht was ihr so verdient aber ich kann sagen das ich hier besser lebe als in Deutschland,mag sein das man sich hier Privatversichern muss,zahle im Monat 260 SFR das ist zum Deutschen vergleich gar nichts,wenn ich dran denke was ich in Deutschland bezahlt habe da komm ich schon fast auf das 3fache und die Kosten in Deutschland muss ich trotzdem zahlen,
      so dann mal zum Gehalt,
      hier in der Schweiz bekommt man weinigstens noch das 13te,nenn mir mal eine Spedition die das volle 13te Gehalt zahlt,ich rede vom VOLLEN....nicht ein anteil,
      ich finde das man von dem Gehalt hier bestens Leben kann im gegensatz zu Deutschland wo man jedes Wochenende in den Aldi fahren muss,
      noch was zur Saalami......mag sein das,dass hier seinen Preis hat,aber das hat auch seinen grund....hier in der Schweiz werden die Bauern für ihre prudukte noch gut Bezahlt,nicht wie in Deutschland...siehe Gammelfleisch.....ich Zahle liebe einen euro mehr und weiss aber woher es kommt,soviel mal dazu....

      wer fagen hat wegen dem Job kann mich anschreiben.... 8)
    • @onkelp

      Du hast das Schluchtenland vergessen. Seit dem die Mindestlohn zahlen müssen
      flaggen sie die Deutschen nach Deutschland aus und sage und schreibe 500 €
      weniger sowie die anderen Sozialleistungen von A.

      HA Schweiz und das Geld muss auch immer kommen. Ist wie bei uns die Jungunternehmer haben auch immer mal Prob. mit dem Lohn zahlen.

      2000 eine von uns hat Schweizer getroffen. Du fängst bei mir an bekommst
      5000 DM netto. Das waren rund 400 DM mehr. Naja dann gehe mal in die Schweiz.
      Hatte ein Schweizer Spedi gefragt und was ist das für eine Firma, hat nur gelacht.

      Er war mit einjähriger Unterbrechung wo er gebaut hat 9 Jahre bei uns.
      Ich zu ihm wenn du dort anfängst brauchst nicht mehr zu kommen. Jo er habe
      gebaut und 400-500 DM ist kein Pappenstiel und haben und nicht haben 800.

      Nach fünf Wochen hat er selber für 200 DM getankt das er nach Hause kam.
      Geld nie gesehen. Und so hat der schon mehrere Pleiten erlebt. Dieses Jahr alleine
      schon wieder 2. Habe vor 14 Tagen zu ihm gesagt, bist du wirklich so blöd, wenn einer nach einem halben Jahr das 2 Auto mietet gehst du doch leer aus.

      Noch eine Masche von einem Bozener (steht auch bei Carras ist der BL)
      Wenn die Leute 3 Monate da waren und nach Lohn fragten, mal schnell los geschickt
      mit Überbreiten Schwertransport ohne Gen. Führerschein fort und Strafe und nun
      klage mal in Italien. :D :D :D :D

      Edit: Das ist in der Schweiz genau so wie bei uns. Wenn eine Firma guten Lohn zahlt sprichst sich das unter den Fahrern rum und braucht weder in einer Zeitung
      und recht nicht in einem Forum zu suchen.
      Und wenn ich zu einem sage, hast mal da gefragt, jo sind schon 20 auf der Warteliste und das ist die Realität.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Granitteufel ()

    • Original von Granitteufel

      2000 eine von uns hat Schweizer getroffen. Du fängst bei mir an bekommst
      5000 DM netto. Das waren rund 400 DM mehr. Naja dann gehe mal in die Schweiz.
      Hatte ein Schweizer Spedi gefragt und was ist das für eine Firma, hat nur gelacht.

      Was den nun, DM, € oder Eiterfeldtaler? :D

      War `ne dumme Frage von mir. :rolleyes:

      Am 1. Januar 1999 wurde der Euro als Buchgeld, drei Jahre später am 1. Januar 2002 erstmals als Bargeld eingeführt. Damit löste der Euro die nationalen Währungen als Zahlungsmittel ab.
      Hatte ich ganz vergessen aber auch ein wenig verständlich, hatte ich doch nie nicht kein "Buchgeld" und "Bares" sowieso nicht. :D :D :D

      Hein Muck......macht jetzt Asche auf sein Haupt. :)
      User, immer wachsam sein, fallt nicht auf jeden Blödsinn `rein! ;)

      Da Arbeit am Computer durstig macht, würde ich mich jetzt über einen Schluck kühler Buttermilch sehr freuen. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Hein Muck ()

    • @ ruhrpott-kalle
      Zitat... Und as deutscher Arbeitnehmer hat man es dort auch nicht leicht, ziemlich Anti-Deutsch die Schweizer, Ex-Jugos oder Albaner sind dort beliebter.

      was ist denn in Deutschland beliebt ?(Türken,Russen,Albaner,Jugos,Italiäner,Kosovoalbaner....und und und
      brauch nur nach Berlin fahren da hab ich klein Istanbul,
      ach ja bevor ich es vergesse,hier in der Schweiz leben mitlerweile 250.000 Deutsche und es kommen jedes Jahr 10.000 bis 15.000 dazu :Dweiss gar nicht was du hast ?(