Neugründung im Raum Stuttgart

    • Neugründung im Raum Stuttgart

      Hallo alle mit einander,

      also wie ihr schon im Titel lesen könnt habe ich vor mich selbstständig zu machen, bin aber in der Hinsicht ein bisschen ratlos.
      Zu meiner Person, also ich arbeite seit über 20 Jahren mit einem LKW, immer bei der gleichen Firma, war keine Spedition sondern Stahlhandel Firma, dort habe ich auch nur in Baden-Württemberg und Frankreich geliefert. Ich würde natürlich für den Anfang einen SZM zur Verfügung haben.

      Das Problem ist ich weis nicht recht genau wie man im Raum Stuttgart und Umgebung als Selbstständiger Aufträge erhalten soll. Ich habe von ein paar Leuten gehört das man Transportpartner mit Speditionen werden kann, aber ob die gut zahlen ist die Frage? ( Könnt mir gerne eure Erfahrungen dazu schreiben) Desweiteren habe ich gehört das man bei sogenannten Truckbörsen aufträge finden kann, kenn mich mit denen aber auch nicht aus? (Erfahrungen auch dazu erwünscht).

      Die wohl leichteste Methode wäre einen Kunden zu haben, doch wo soll man den finden.

      Wäre nett wenn ihr antworten könntet


      MFG
    • emicom schrieb:

      Hallo alle mit einander,

      also wie ihr schon im Titel lesen könnt habe ich vor mich selbstständig zu machen, bin aber in der Hinsicht ein bisschen ratlos.
      Zu meiner Person, also ich arbeite seit über 20 Jahren mit einem LKW, immer bei der gleichen Firma, war keine Spedition sondern Stahlhandel Firma, dort habe ich auch nur in Baden-Württemberg und Frankreich geliefert. Ich würde natürlich für den Anfang einen SZM zur Verfügung haben.

      Das Problem ist ich weis nicht recht genau wie man im Raum Stuttgart und Umgebung als Selbstständiger Aufträge erhalten soll. Ich habe von ein paar Leuten gehört das man Transportpartner mit Speditionen werden kann, aber ob die gut zahlen ist die Frage? ( Könnt mir gerne eure Erfahrungen dazu schreiben) Desweiteren habe ich gehört das man bei sogenannten Truckbörsen aufträge finden kann, kenn mich mit denen aber auch nicht aus? (Erfahrungen auch dazu erwünscht).

      Die wohl leichteste Methode wäre einen Kunden zu haben, doch wo soll man den finden.

      Wäre nett wenn ihr antworten könntet


      MFG



      ?( Bist du ein Troll, eine Fake oder doch echt?

      Wenn letzeres dann ein schönes Willkommen hier im Forum :)


      Zu diesem Thema findest du hier hunderte Beiträge. Lese dich erstmal da durch.


      Mal vorn angefangen. ..... ?(

      WARUM willst du dich denn im Transportgewerbe selbstständig machen? Wenn du zwanzig Jahre in der gleichen Firma warst, kann es ja nicht so übel gewesen sein. Also wie kommt man auf die Idee?
      .




      Der Geruchskoeffizient gewisser finanzieller Mittel ist permanent gleich null!

      Alle meine Beiträge geben meine persönliche Meinung und Erfahrung wieder. Annahme von Ratschlägen oder Nachahmungen auf eigenes Risiko.
    • Ok, es ist ärgerlich wenn der Arbeitgeber in die Inso geht.
      Besonders schwer haben es dann auch ehemalige Mitarbeiter die über lange Jahre bzw. Jahrzehnte da tätig waren. Für diese bricht meistens eine kleine Welt zusammen.

      Aber das beantwortet nicht die Frage WARUM du dich selbstständig machen willst und wie du auf diese Idee kommst ? :?:

      Könntest doch auch wieder als Fahrer eine Anstellung suchen.
      Wenn Du da zwanzig Jahre unter Vertrag standest, könnte ich mir vorstellen das du den Beruf gut beherrschst und somit auch gute Chancen auf eine neue Stelle bei den ordentlichen Firmen in dieser Branche hast.
      .




      Der Geruchskoeffizient gewisser finanzieller Mittel ist permanent gleich null!

      Alle meine Beiträge geben meine persönliche Meinung und Erfahrung wieder. Annahme von Ratschlägen oder Nachahmungen auf eigenes Risiko.
    • Ja klar hab mich natürlich auch damit befasst wieder als angestellter zu arbeiten aber irgendwie gibt es grad nur angebote von personalfirmen also leichfirmen und die bezahlen keinen guten stundenlohen. Bei so normalen firmen habe ich sogar angebote bekommen aber die sache ist die zahlen fest 2000 euro ich bin aber bei meiner alten firma immer ca. 2500 gekommen .

      Selbstständig zu machen sehen ich als eine alternative die ich vielleicht auch in anspruch nehmen will. Aber um das zu tun hab ich mich hier gemeldet um mal erfahrungen und tipps von leuten die sich auskennen zu bekommen.
    • emicom schrieb:

      Ja klar hab mich natürlich auch damit befasst wieder als angestellter zu arbeiten aber irgendwie gibt es grad nur angebote von personalfirmen also leichfirmen und die bezahlen keinen guten stundenlohen. Bei so normalen firmen habe ich sogar angebote bekommen aber die sache ist die zahlen fest 2000 euro ich bin aber bei meiner alten firma immer ca. 2500 gekommen .


      Bei deinen Erfahrungen würde ich von den Leihfirmen auch abraten. Die Firmen mit einer zwei davor kann man finden aber mit 2,5 wird es schwierig aber nicht unmöglich. Bist nämlich dann wieder der NEUE und wirst dich neu bewähren müssen.



      emicom schrieb:

      Selbstständig zu machen sehen ich als eine alternative die ich vielleicht auch in anspruch nehmen will. Aber um das zu tun hab ich mich hier gemeldet um mal erfahrungen und tipps von leuten die sich auskennen zu bekommen.


      Sitzt schon zu Hause rum? Wie lange schon?

      Der Schritt in die Seblstständigkeit muss gründlich duchdacht sein. Gutes LKW fahren können reicht da nicht.

      Vernünftige Erfahrungen und Tipps kann man hier auch bekommen. Dafür musdt du leider erstmal klar machen das du keiner von den (sorry) Vollpfosten bist die hier fast täglich aufschlagen und das Rad neuerfinden wollen.


      Mein Rat ... investiere erstmal Zeit.

      Erarbeite mal selber ein Businessplan (ca. 25 Seiten) und dann schau mal ob Du dann deine Idee noch verwirklichen möchtest.

      Wirst dabei auf alle Fälle viel wichtiges lernen und auch erfahren was du für die eigene Firma noch so alles brauchst.

      Ein Grundgerüst für einen Plan findest du hier: muenchen.ihk.de/de/starthilfe/Anhaenge/BusinessplanIHK.pdf
      .




      Der Geruchskoeffizient gewisser finanzieller Mittel ist permanent gleich null!

      Alle meine Beiträge geben meine persönliche Meinung und Erfahrung wieder. Annahme von Ratschlägen oder Nachahmungen auf eigenes Risiko.
    • hallo erstmal im Forum,

      Weis ja nicht,wo du genau wohnst,aber in Östringen ist die Spedition Hassis,hatte gestern eine Stellennzeige in der BNN,suchen für Fernverkehr.
      Genauso die Spedition Huber aus Achern,suchen auch Fahrer,ist was für die Scaniafracktion.

      Kann über beide Speditionen weder schlechtes noch gutes sagen,wäre aber vielleicht ne Alternative zum grossen Abenteuer Selbstständig machen

      gruß Manne
    • Vergiss den Businessplan. Sammle erstmal deine Ideen, dann skiziere ein Ideenkonzept, mit diesen Teilaspekten baust du dir dein Geschäftsmodell auf - dafür kannste dieses Tool canvanizer.com verwenden, falls du dem Englischen mächtig bist. Erst wenn du von deinem Geschäftsmodell überzeugt bist, kannst du, wenn du lustig genug bist auch einen Businessplan schreiben. Bedenke bitte jedoch, Businesspläne schreibt man immer für andere, nie für sich selbst, da BPs immer nur aktuelle Momentaufnahmen sind. Nach drei Monaten schon können sich Teilaspekte der Branche geändert haben - du musst dich ja schließlich immer anpassen - und dein Businessplan haut vorne und hinten nicht mehr hin. Das sich die Leute deswegen immer noch wundern, darüber muss ich heute noch lachen. :D

      Ich selbst bin nur im Kleintransport tätig, deshalb hab ich keine Ahnung wie es mit einer EU-Lizenz ist und ob die überhaupt für deine Verhältnisse nötig ist. Ansonsten wären die Transportbörsen - solange man keine Kunden hat - sicherlich ein guter Anfang. Ob nun mit den freien Großen uship.de oder shiply.de oder eben den kostenpflichtigen wie TimoCom (wohl auch hier der Branchenstandard), da kannste sicherlich nicht viel falsch machen. Falls du eigenen Laderaum besitzt, kannste dich ebenso dort anbieten (bei TC).
      Wenn dir eigene Kunden lieber sind, musste halt wie ein vorposter schon erwähnte die Speditionen bzw. jene Industrien und Gewerblichen die auf Transport angewiesen sind einfach mal besuchen und deine Leistungsumfang anbieten. Als Sub kannste dich auch bei den großen Spedis anbieten. Gibt halt viele Wege...

      Als alter Trucker weißt du ja selbst was von einem in der Branche erwartet wird. Es ist wie der Wilde Westen, bange machen gilt nicht - entweder oder. Aber vielleicht biste ja doch ein besserer AN-Fahrer - das kannst nur du selbst wissen. ;)

      Ich wünsch dir viel Erfolg,
      keep on truckin...


      grüße,
      zykez
      .
      Leerrückfahrt vermeiden - (europäischen) Warenhandel treiben ;)
    • 8o Hallo Emicon,da du mit dem Gedanken spielst,dich selbständig zu machen ?( weisst du ja auch was das heisst, selbst und ständig.
      Nix 17 Uhr Feierabend,und erst mal nen Bierchen schlürfen.
      Ausserdem ,was ist mit der GÜKrvk.Prüfung usw,privat versichern,Berufsdgenossenschaft,bei der IHK wirste rekrutiert,usw.
      Und wenn das alles in festen Tüchern ist,vernünftige Aufträge bekommen,da erst mal rankommen ist schon ganz schwer in dere heutigen geiz ist geil zeit.
      Du musst natürlich nicht glauben das dir sofort die gebratenen Tauben zu fliegen.
      Dann erklär uns bitte auch was dir denn so genaues vorschwebt,und wie du es dir vorstellst.
      So nu iss zeit zum :sleeping: :sleeping: :sleeping: :sleeping: um 2,30 bimmelt der Wecker.
      Bin auf morgen abend gespannt,wie die Antworten ausfallen
      Gruss vom alten grauen.....der ganz alten Garde. :thumbup: