Rechnung für Lagerplatz Paletten

    • Rechnung für Lagerplatz Paletten

      Hallo liebes Forum. Ich bin neu hier und habe gleich direkt eine Frage.


      Wir sind eine neue kleine Firma und suchen dafür ein Lager welches auch
      den Versand und Beklebung von Etiketten übernimmt. Nun habe ich einige
      Angebote bekommen aber ich weiß nicht ob das so stimmt.


      Also stimmt das, daß Paletten immer für den gesamten Monat bezahlt
      werden? Beispiel ich lasse am 6.ten eines Monats 100 anliefern. Dann
      zahle ich trotzdem komplett 30 Tage pro Palette? Und auch dann wenn
      während dieser Zeit bereits Paletten wieder versendet werden? Muß dann
      nicht der Preis geringer sein? Also etwa 7,50€/ 30Tage * die Tage im
      Lager? Oder zumindest ein Durchschnittswert?Ich habe zwar erst 2
      Angebote aber beide scheinen das so wie Anfangs beschrieben zu machen.


      Danke für eure Hilfe.


      Franco
    • Taggenau wirst du den Lagerbestand nicht abbilden bzw abrechnen können.
      Der Lagerhalter muss ja auch einen gewissen Platz für Euch vorhalten, der Kosten verursacht, auch wenn nix drauf steht.

      Sonst könnte es passieren, dass Du mal schnell 100 Paletten einlagern willst - und der sagt: "Nö, grad keinen Platz. Frag mal am Freitag wieder".
      Auch nicht gut....

      Ich kenne es so (bzw hab das früher mit meinen Lagerkunden so gehandhabt), dass wir jeweils am 15. und am 30. eines jedes Monats die vom Kunden belegten Palettenplätze gezählt haben und dann den Durchschnitt / Mittelwert abgerechnet.

      Also z.B. standen von dem Kunden am 15. des Monats 388 Paletten im Lager und am 30. waren es 218 Paletten.
      Haben wir für den Monat 303 Paletten abgerechnet.

      Man kann natürlich auch eine Mindestmenge o.ä. vereinbaren. Der Spediteur muss ja den Platz vorhalten.
    • franco_nrw schrieb:

      Hallo liebes Forum. Ich bin neu hier und habe gleich direkt eine Frage.


      Wir sind eine neue kleine Firma und suchen dafür ein Lager welches auch
      den Versand und Beklebung von Etiketten übernimmt. Nun habe ich einige
      Angebote bekommen aber ich weiß nicht ob das so stimmt.


      Also stimmt das, daß Paletten immer für den gesamten Monat bezahlt
      werden? Beispiel ich lasse am 6.ten eines Monats 100 anliefern. Dann
      zahle ich trotzdem komplett 30 Tage pro Palette? Und auch dann wenn
      während dieser Zeit bereits Paletten wieder versendet werden? Muß dann
      nicht der Preis geringer sein? Also etwa 7,50€/ 30Tage * die Tage im
      Lager? Oder zumindest ein Durchschnittswert?Ich habe zwar erst 2
      Angebote aber beide scheinen das so wie Anfangs beschrieben zu machen.


      Danke für eure Hilfe.


      Franco
      Servus Franco,

      ja, das ist völlig gängige Praxis.
      Kenn ich nicht anders und auch noch nie anders gemacht.

      Zuzüglich rein bzw raus
      Zuzüglich Labeln und/oder komissionierung oder packen oder oder....


      Bei kürzeren Abrechungen, wenn sich einer darauf einlässt, wird der Preis kräftig noch oben gehen und alle Parteien haben ein höheren Arbeitsaufwand.
      .




      Der Geruchskoeffizient gewisser finanzieller Mittel ist permanent gleich null!

      Alle meine Beiträge geben meine persönliche Meinung und Erfahrung wieder. Annahme von Ratschlägen oder Nachahmungen auf eigenes Risiko.
    • Chris hat das schon schön zusammen gefasst. Abgerechnet wird bei mir immer der Monatshöchstbestand. Und das ist eigentlich mehr wie fair. Es soll auch Verträge geben, wo jede Palette einzeln betrachtet und für den ganzen Monat abgerechnet wird. Dann wird`s richtig teuer, vor allem bei hoher Fluktuation. Alternativ habe ich auch Kunden, die eine genau definierte qm-Zahl pro Monat bezahlen. Wir brauchen doch alle ein wenig Planungssicherheit.
      Toleranz ist der Verdacht, das der andere Recht hat . Kurt Tucholsky

      Ein chinesisches Sprichwort sagt: Schläfst du ein mit Hintern der juckt, wachst du auf mit Finger der stinkt!
    • Hi Tommy. Was meinst du denn mit dem Höchstbestand? Na vielleicht hab ich ja wirklich falsch gedacht. Soll ja fair sein. Was kann ich den nun für Argumente liefern. Ich wollte nicht 100 Anbieter fragen vor allem weil mir gar nicht so viele bekannt sind. Ich kenne nur die wenigen. Und ich muss gucken, denn die Sachen die wir dann gelagert haben wollen sind zerbrechlich.
    • Wo in NRW brauchst du denn das Lager?
      Wir haben ein Haus in Mettmann welches auch Lager macht.
      Dortmund wäre auch möglich.

      Schick mir per PN mal Kontaktdaten.
      Gebe ich dann weiter und du bekommst ein Angebot.
      .




      Der Geruchskoeffizient gewisser finanzieller Mittel ist permanent gleich null!

      Alle meine Beiträge geben meine persönliche Meinung und Erfahrung wieder. Annahme von Ratschlägen oder Nachahmungen auf eigenes Risiko.
    • franco_nrw schrieb:

      Hi Tommy. Was meinst du denn mit dem Höchstbestand? Na vielleicht hab ich ja wirklich falsch gedacht. Soll ja fair sein. Was kann ich den nun für Argumente liefern. Ich wollte nicht 100 Anbieter fragen vor allem weil mir gar nicht so viele bekannt sind. Ich kenne nur die wenigen. Und ich muss gucken, denn die Sachen die wir dann gelagert haben wollen sind zerbrechlich.
      Der Höchstbestand ist, wie der Name schon sagt, der höchste Bestand an Paletten, welcher im laufenden Kalendermonat erreicht wird. Wenn das nicht vereinbart wird, zahlst Du für jede einzelne Palette, obwohl der Lagerhalter, sobald eine Palette rausging, auf diesen Platz die nächste Palette einlagern kann.Damit würde der Lagerplatz im Idealfall etliche male im Monat bezahlt werden.
      Toleranz ist der Verdacht, das der andere Recht hat . Kurt Tucholsky

      Ein chinesisches Sprichwort sagt: Schläfst du ein mit Hintern der juckt, wachst du auf mit Finger der stinkt!