Out of scope

    • Ich möchte gern mehr zum Thema "Out of Scope" erfahren.

      Ich weiß zwar dass man diese Funktion nur auf Betriebshöfen verwenden darf, aber wenn man dann einen Ausdruck vornehmen muss, muss man dann seinen Namen darauf vermerken oder wie funktioniert das genau?

      Und wird diese Zeit dann zur Arbeitszeit gezählt oder ist dass dann Pause?

      Für Eure Antworten wäre ich sehr dankbar
      A-S
    • RE: Out of scope

      Original von Sch-an
      Ich möchte gern mehr zum Thema "Out of Scope" erfahren.

      Ich weiß zwar dass man diese Funktion nur auf Betriebshöfen verwenden darf, aber wenn man dann einen Ausdruck vornehmen muss, muss man dann seinen Namen darauf vermerken oder wie funktioniert das genau?

      Und wird diese Zeit dann zur Arbeitszeit gezählt oder ist dass dann Pause?

      Für Eure Antworten wäre ich sehr dankbar


      @ Sch-an,

      die "Out of Scope" Funktion kannst Du nutzen.
      Es kommt jetzt allerdings auf die Gesetzmäßigkeit an!

      Offiziell darfst DU Sie nicht auf dem Betriebshof nutzen, um bspw. das Fahrzeug zu rangieren oder Be- und Entladen.
      Diese Funktion ist für Rangierarbeiten und dessen Personal bestimmt.
      Andernfalls könntest Du Dir das nachtragen sparen, weil Du Deine Fahrerkarte stecken lassen musst und somit vermutlich über die gesetzliche Arbeitszeit kommst...

      Somit erübrigt sich auch Deine Frage nach der Pause. ;)

      Einen Ausdruck musst Du fertigen, aber unterschreiben musst Du nicht zwingend.

      Ganz wichtig, die Fahrerkarte muss bei dieser Funktion aus dem Kartenschacht entnommen werden, dann tauchen auch keine Fehlermeldungen "Fahren ohne gültige Karte" auf.



      Gruß
      TransportLogistik
      "Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal Fresse halten!"

      Ich mag es, wenn Leute hinter meinem Rücken über mich reden - Wichtig ist nur, das Sie schweigen, wenn ich mich umdrehe!
    • Noch hin zufügen wäre, wenn daraus eine Schichtpause wird, nicht bei der Frage
      Schichtende bejahen, sondern nein und von Hand die Taste drücken bis die Zeit
      mit der auf der Uhr übereinstimmt und speichern. So hast du dann deine Schichtpause
      von 9 oder 11 auf der Fahrerkarte.

      Bejahst du die Frage, steht auf deiner Karte ein Fragezeichen vor der Schichtpause und die Kontrolle wird fragen warum.
    • Original von Granitteufel
      Noch hin zufügen wäre, wenn daraus eine Schichtpause wird, nicht bei der Frage
      Schichtende bejahen, sondern nein und von Hand die Taste drücken bis die Zeit
      mit der auf der Uhr übereinstimmt und speichern. So hast du dann deine Schichtpause
      von 9 oder 11 auf der Fahrerkarte.

      Bejahst du die Frage, steht auf deiner Karte ein Fragezeichen vor der Schichtpause und die Kontrolle wird fragen warum.


      Ich kram das mal raus.. Kannst du das nochmal erläutern?
      ... hätte, hätte, Fahrradkette...
    • Original von cargohans
      Original von Granitteufel
      Noch hin zufügen wäre, wenn daraus eine Schichtpause wird, nicht bei der Frage
      Schichtende bejahen, sondern nein und von Hand die Taste drücken bis die Zeit
      mit der auf der Uhr übereinstimmt und speichern. So hast du dann deine Schichtpause
      von 9 oder 11 auf der Fahrerkarte.

      Bejahst du die Frage, steht auf deiner Karte ein Fragezeichen vor der Schichtpause und die Kontrolle wird fragen warum.


      Ich kram das mal raus.. Kannst du das nochmal erläutern?



      Ganz einfach:

      macht Euren Teil mit den Sozialvorschriften zurQualifikation - dort wird alles genau erklärt. Grani hat es genau beschrieben - nur so wird alles anerkannt.

      oder mal hier reinschauen:
      commander.at/service/digi_tach…ho_Schulungsunterlage.pdf

      fahrerkarten-auslesen.de/fahre…n/manueller-nachtrag-vdo/

      Zur Frage:
      wenn du keine Karte hast bzw. Karte verloren etc. , kannst du auch mit Out of scope fahren. Es müssen jedoch für jeden Tag Ausdrucke gefertigt und entsprechend beschriftet werden. Zum Fahren auf dem Betriebshof wurde bereits alles geschrieben.
      Mann kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto
      braucht Liebe. Zitat: Walter Röhrl
    • Dein Fahrer fährt auf das Betriebsgelände!

      Er macht ja dann Schicht oder weiß der Guckuck und zieht seine Karte!

      Stellt den digi auf Out!

      Dann kommt das Rangierpersonal kannst auch du sein und drückt den Auflieger an die Rampe und sattelt ab.

      Eher der Fahrer seine Tour beginnt steckt er sein Karte, der Dingsbums fragt wollen sie, ja und dann Taste drücken bis Uhrzeit übereinstimmt!

      Fahrzeug nicht laufen lassen sonst trägst du Arbeitsbereitschaft nach sondern vor dem stecken muß das Bett eingeblendet sein! und bestätigen, dann ist auf der Karte Pause und am Digi Out!

      Das Out geht die kontrolle nichts an!

      Man darf auf geschlossen Baustellen und Betriebsgeländen fahren ohne Karte wenn dies ausschliesslich ist und in der dieser Schicht nicht am öffentlichen Verkehr teil genommen wird!

      Steht irgend wo, habe aber keine Lust zu suchen heute!

      Baustelle könnte man theroredisch 20 Std. fahren, aber in D greift dann das nationale Arbeitsschutzrecht, was besagt es dürf am nicht mehr wie 10 std gearbeitet werden!

      Aber wie will man das konrtolieren? Bei Stundenlohn ja und da gibt es mittel und Wege!

      Als ich 1969 die erste Lohnabrechnung von Philiip die Holzmann bekam staunte ich nicht schlecht.

      Samsatg 7 Std gearbeitet und Überstunden %!

      Nach dem ich den Montagemeister gefragt habe was ist das, ja wir dürfen nur 10 std. am tag machen und wenn eine kontrolle mal kommt ins Lohnbüro ist die Weste sauber!

      Am Tag haben wir immer so 13-14 std gemacht, aber mancher Tag keinen Handschlag mehr nach dem Mittagessen sind wir in der Kneipe sitzen geblieben!

      Das längste waren 3 Tage wo wir nichts gearbeitet haben, wir wollten einen anderen Montagemeister und den bekamen wir und Lohnerhöhung!!