Lenkzeitunterbrechung 15 min./30 min.

    • gelöschter User 3 schrieb:

      Original von Krischan
      @gelöschter User 3
      ... wo wäre z.B. das Problem wenn Du 4:10 Stunden fährst, dann 15 Minuten Pause machst, nochmal 19 Minuten fährst, und dann noch mal 30 Minuten Pause machst


      Ich denke, soweit kein Problem. Vielleicht ein bisschen unpraktisch, aber kein Problem mit den Vorschriften.

      Danach schlägt sich jede weitere Pause negativ in Richtung Ruhezeit durch. Warum Pause machen, wenn ich jetzt noch 4,5h weiterfahren kan?. Entweder richtig pausieren, dh. 3h, damit ich mit einer Ruhezeit von 9h hinkomme, oder eben keine Pause.

      Und vor der 10. Stunde Lenkzeit ist eine Stunde Pause vorgeschrieben!
      (und damit wird das alles wieder unattraktiv über die Wohennzeitplanung geesehen....)

      Also optimal sieht das so aus:
      4,5h Lenkzeit
      0,75h Pause
      4,5h Lenkzeit.
      Dann 1h Pause und wieder 1h Lenkzeit.


      ... ich habs schon mehrfach so gemacht, 3-3-3, oder 3,3,4, oder 4,4,2, und es hat bei Kontrollen noch nie Probleme gegeben.

      ... ein Kollege der viel Frankreich fährt lässt seine Fahrer in der Regel auch nach dem System 4,4,2 fahren, jeweils mit einer Stunde Pause dazwischen, und er hat da bislang auch noch keine Probleme gehabt.

      ... kommt sicherlich auch viel drauf an welchen Kontrolleur man da grad antrifft.

      ... kannst Du mir sagen wo das steht mit der Stunde Pause vor der 10. Lenkzeitstunde; ich tappe da grad etwas im dunkeln.
      Das mit der 1 Stunde Pause auf 10 h ist noch ein Relikt von vor 2007 ... ;) , dort hiess es 2 x 4,5 h plus Pause / am besten 1 h - bei Verlängerung auf 10 h Fahrzeit , musste noch eine Pause von einer Stunde mit dazu gemacht werden ..., ist dann durch die Neuregelung aber weggefallen ..., Als ehemaliger Benelux und Frankreichfahrer kann ich dir nur zustimmen - am besten fährt man dort drüben mit 3 x 3 h bei Verlängerung dann 4 , 4 ,2 h ....
    • In weiter Ferne so nah schrieb:

      Original von 0815Kutscher
      vorm kunden mache ich keine 45 min. pause!!! da fahr ich weiter (außer vielleicht in frankreich oder belgien) und mach die pause beim kunden! muss natürlich jeder selber wissen!!


      Da liegt das Problem. Wir fahren nämlich unter anderem auch regelmäßig Kunden in F und B an. Dank DigiTacho ist man als Fahrer ja für die letzten 28 bzw. 60 Tage ? (Tachograph) bei einer Kontrolle den Beamten gegenüber Gläsern. Und grad dort wird es richtig teuer, wenn die Sozialvorschriften nicht beachtet werden. Da will ich schon sehen das es passt.


      ... und wenn Du mal was auf dem Kerbholz hast oder etwas über die Stränge geschlagen hast, dann lässt Du Dich am besten mal in Deutschland kontrollieren und ein kleine Strafe aufbrummen. Da gibt es dann einen Beleg das Du für die Vergehen X und Y schon zur Kasse gebeten worden bist, und zweimal braucht man nicht zahlen ;)
    • ZITAT:
      na weil du 15 min. NUR innerhalb der ersten 2 std. lenkzeit machen darfst! aber nach z.b. 2,5 std. oder 3 std. lenkzeit musst du 45 min. machen!

      also innerhalb von 2 std. lenkzeit, 15 min. pause, dann nochmal 2,5 std. lenkzeit, dann 30 min. pause, (sind gesplittet 45 min.) danach wieder 4,5 std. lenkzeit!
      *********************************************************

      Ich dachte, es ist umgekehrt?
      Man muss mindestens 2 Stunden fahren, und erst dann darf man 15 min / 30 min Pause machen.

      Sonst könnte ich ja bei Fahrtbeginn einen Meter fahren, Pause einlegen, meine Papiere machen, und dann losfahren, und habe schon 15 min Pause ?!
      Nicht alle Affen sind im Zoo...
      Man findet sie auch anderswo...
    • Sehen die zwar nicht gerne, aber ist legal. Manchmal bevor ich nach München starte und etwas Zeitdruck wegen Termin habe:

      Anderes Vollgut abladen lassen und dabei die 45er Pause machen, 1x ums Lager ne Runde drehen und dann Leergut laden. Dabei hab ich dann meine 15 Minuten weg da ich unter den 45 bleibe und vorher 1,5 Minuten Lenkzeit hatte. :thumbsup:
    • Eher es der Thoma macht will ich es tun, diese Zeiten gelten nicht als Pause! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Gestern auf der Baustelle an gekommen, zum Bauleiter. WO steht der abgestellte Mietradlader und wo kann ich sie hin stellen.

      Bla bla, mach dich rein es kommen gleich noch andere LKW:

      Jetzt warten wir noch 5 Minuten da habe ich 15 Minuten drauf.

      Mit auf und zu machen waren 35 Minuten drauf und der Betonmuli konnte gleich rein.

      ANDERE BAUSTELLE!Bekanntlich hat auch der selbstfahrende TU die 48 Std. Woche!

      Bekanntlich hat auch der selbstfahrende TU die 48 Std. Woche!

      Da ich meist am Limit bin kann ich keine Anhörungsbogen mehr ausfüllen, verstößt gegen die Arbeitszeitordnung! :thumbsup: :thumbsup:

      Nach dem der Anhörungsbogen erst 6 Wochen nach dem blitzen kam und ich die 48 Std. voll hatte jede Woche hatte ich ihn 4 Wochen später noch nicht zurück geschickt.

      Jetzt kam eine Einladung von der Kommune zwecks Fahrerfeststellung. Habe ich gestern angerufen, kann nicht kommen da ich Ausgleich mache und Anschließend ist Urlaub.

      Die ARBEITSZEITORDNUNG verbietet jegliche gewerbliche Arbeit in dieser Zeit, genau so wie das Sonntags gegen 17 Uhr 500 m zur Tanke fahre weil da der Diesel 13 Cent preiswerter ist.

      Am 16.08. sind die 3 Monate rum, mal sehen was jetzt noch kommt