Hilfe bei Lagersuchung!

  • Hilfe bei Lagersuchung!

    Hallo Zusammen,

    Moin Moin. komm ich wieder.

    ich habe eine Frage und wundere mich darüber.

    Wir haben eine Kunde die hier Geschäftsladen öffnen wollen. Sie haben ungefähr 1000 SKU und jetzt sind schon fast 6000 kleine Kartons angekommen. Probleme sind die kleine Kartons sind ganz ungeordnet beladet im Container und mit verschiedenen Abmessungen, sodass man gar nicht bei Loading ordentlich sortieren könnte. und jede Karton hat eine einzige Kartonnummer.
    Wir helfen dem Kunde jetzt ein Lagerhaus zu finden, haben auch schon in 2 Lager hier probiert. Aber leider sind die beide wegen der Schwerichkeit uns nicht mehr unterstützen können.
    Habt ihr hier vllt einige Tipps zu dieser Situation(leider eine Änderung der Art der Beladung beim POD laut Kunde nicht möglich)
    Was für ein Lager ist geeignet dafür?

    Danke für eure Hilfe im Voraus!
  • Neu

    Eine Möglichkeit ist, sich in den Niederlanden einen Palettier-Roboter zu kaufen. Der brezelt alles vom von Hand gestauten ISO-Container auf EN-Tausch- oder Industriepaletten (wie man´s mag).
    Die zweite Möglichkeit ist, sich auf dem Arbeiterstrich williges Personal zu holen. Aber Vorsicht! Zur Umgehung des deutschen Mindestlohn-Gesetzes sollte eine seriöse bulgarische oder rumänische Firma als Werkvertragspartner engagiert werden. Wie man das macht, kann der im Nebenberuf als Präsident des Fußballvereins Schalke 04 fungierende Unternehmer als Experte herangezogen werden.
    Wenn Sie einen Stundenlohn oberhalb der der Akkordschlachter in Rheda zahlen, wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Arbeitsagentur. Die kann Ihnen über die Klippen der Arbeitnehmer-Entsenderichtlinie sicher hinweghelfen.
    Ein ganz neues Arbeitnehmer-Beschaffungsmodell ist der 1-Euro-Jobber aus dem Kreis der zwei Millionen Migranten,die wir derzeit vorrätig haben.
    Also: Ihrem Geschäftsmodell sind alle Türen geöffnet! Greifen Sie zu!
  • Neu

    Jing Jing schrieb:

    Sie haben ungefähr 1000 SKU und jetzt sind schon fast 6000 kleine Kartons angekommen. Probleme sind die kleine Kartons sind ganz ungeordnet beladet im Container und mit verschiedenen Abmessungen
    SKU = stock keeping units = bestandsgeführte Artikel
    Bei 1000 verschiedenen Artikeln und ein paar Kartons pro Artikel helfen weder der holländische Palletierroboter noch Billigpersonal von der Straße.
    Für so ein kleinteiliges Lagergeschäft brauchts Fachpersonal, eine leistungsfähige Lagerverwaltungssoftware und geeignete Lagertechnik.
    Und ein Lieferant der halbwegs strukturiert ist.
    Wenn das Zeug durcheinander gewürfelt im Container ankommt, die Kartons schlecht gekennzeichnet sind, hat auch ein Lagerprofi kaum Chance, das vernünftig zu handeln.
    Es gibt keine "politische Antwort" auf den Hass.
    Nur Unerschütterlichkeit, Vernunft und Menschlichkeit.
    Und Zusammenhalt für die Freiheit.

    Jan Böhmermann auf Twitter, 20. Dezember 2016