Grenzkontrollen Tschechien Einreiseanmeldung / Corona-Test ?

    • Grenzkontrollen Tschechien Einreiseanmeldung / Corona-Test ?

      Moin!
      Nachdem ich eben im Büro meinen Browser mit rund 50 Tabs zum Thema "Grenzkontrollen Tschechien" frustriert geschlossen habe, poste ich mein Dilemma einfach mal hier.
      Vielleicht hat ja jemand eine erleuchtende Antwort ?(

      Mein Fahrer, ein Sachse :thumbup: , befindet sich gerade in Polen und lädt dort morgen.
      Ein Teil der Ware soll am Freitag eigentlich nach Tschechien gehen und der Rest am Montag nach Thüringen.

      Soweit ich weiß, braucht er eine Einreiseanmeldung für D und einen Corona-Test (max 48 Std.)

      Der Plan ist also, dass er am Freitag nach CZ fährt, ablädt und dann nach Hause unweit der tschechischen Grenze.

      Problem 1: Der Corona-Test
      Online-Buchung morgen in Kodersdorf ist fehlgeschlagen, da deren Seite "unsicher" war und die Paypal-Zahlung abgebrochen wurde.
      Weiß jemand zufällig, ob man in Kodersdorf auch ohne Anmeldung mit EC-Karte testen kann? Gilt der Test überhaupt, weil er ja danach kurz nach CZ fährt?
      Oder ist an den Grenzübergängen generell bei der Einreise nach D ein Test möglich? Stundenlanges Anstehen am Freitag wäre natürlich blöd :thumbdown:

      Problem 2: Die Einreiseanmeldung
      Habe beim RKI für den Fahrer die Einreiseanmeldung ausgefüllt und plötzlich kam eine Seite, die abfrägt, wo er die nächsten Tage seine Quarantäne verbringt??
      Ich gehe davon aus, dass das für ihn nicht gilt, möchte aber natürlich auch keine Strafe bekommen, weil er als LKW-Fahrer natürlich nicht zuhause ist.
      Ein separates Formular Ausnahmefälle (LKW-Fahrer) konnte ich nicht finden.
      Erkennen die das, wenn ich LKW auswähle, dass es ein LKW-Fahrer ist? Kann ich das bedenkenlos ausfüllen?

      Oder soll ich die ganze Ware zu mir nach D auf's Lager nehmen und dem Empfänger schreiben, dass er es mit Verzögerung mit einer anderen Spedition angeliefert wird? (Er rechnet diese Woche mit der Ware)

      Fragen über Fragen, hab jetzt auf den ersten Blick hier nix gefunden, deshalb der (recht lange) Post. Vielleicht weiß ja jemand was? 8|

      VG
    • ich helfe mal mit was zum Nachlesen Amtliche Bekanntmachungen - sachsen.de

      und ansonsten nichts berauschendes


      Corona Regeln Sachsen: Das gilt für Pendler, Einreise und bei Quarantäne

      Schon am 12. Februar hat Sachsen die Regeln für die Einreise aus Tschechien geändert. Dort hat sich die Corona-Mutation ausgebreitet. Diese Regeln gelten:
      • Alle Einreisenden müssen einen negativen Corona-Test mit sich führen (nicht älter als 48 Stunden)

      • Reisende müssen sich 14 Tage in Quarantäne begeben.

      • Ausnahmen gelten für Beschäftigte im Gesundheitswesen, Beschäftigte in Betreiben der Nutztierhaltung.

      • Durchreisende

      • Lkw-Fahrer und anderes Transportpersonal





      ansonsten gab es mal was mit 72 Stunden Auffenthalt ausserhalb................... frag mal bei der SVG nach
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Beim Zitieren

      [ quote ] als Beginn eingeben ( eckige Klammer erreicht man mit AltGR und Taste 8 bzw 9 )
      [ /quote ] als Ende eingeben

      Natürlich ohne Leerzeichen



      Forumsregeln: forum-speditionen.de/forumsregeln-3898
    • Vielen Dank für deine Antwort Mod-1.

      "Für die LKW-Fahrer gilt die Einreise-Testpflicht. Diese müssen also bei Einreise einen Testnachweis mitführen, der nicht älter als 48 Stunden ist."

      Ich lese auf der Seite des Landes Sachsen also nichts von einer "Einreiseanmeldung".
      Unter dem Stichwort "Anmeldung" finde ich nichts.
      Nachdem ich 100x gelesen habe, dass JEDER (also alle Gruppen, da schließe ich LKW-Fahrer mit ein) eine ausgedruckte Einreiseanmeldung und einen negativen Test vorweisen muss, bin ich verunsichert.
      Man könnte da ja rauslesen, dass nur ein negativer Test reicht und keine Einreiseanmeldung nötig ist.

      Werde auf jeden Fall das Ergebnis posten :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TranQuilizer ()

    • Herzlich willkommen.. hatte das Thema gestern erst angeschnitten hier, da wurde es noch befürwortet :thumbdown:
      Deins ist ein Tag später ein wunderschönes Fallbeispiel. :thumbsup:

      Wie genau es an der Grenze derzeit abläuft kann ich dir leider nicht sagen, seit die Grenze dicht ist gebe ich die Ladungen derzeit nur an einheimisch ab.
      Was ich weiß das an der Grenze katastrophal aussieht, egal ob Unternehmer aus PL, SK, HU, DE, AT
      Wenn du die möglichkeit hast es anders zu organisieren würde an deiner stelle lieber auf die Timo oder deine befreundenten TU aus CZ zb. zugreifen.

      Viel Erfolg dennoch :saint: und über deine finale entscheidung freue ich mich zu hören :S
    • Neu

      Hi Exmado!

      Die Buchung des Corona-Tests in Kodersdorf hat jetzt schon mal geklappt.
      Die Leute dort werden dem Fahrer hoffentlich genaueres sagen können, wie was und wo. Finale Entscheidung fällt dann wohl heute Abend :/

      Heute Nacht soll sich ja anscheinend wieder irgendwas an den Bestimmungen ändern...
      Da kommt doch einfach nur Freude auf :cursing:

      Melde mich wieder.
    • Neu

      Und überall werden Papiere, Formulare, Erklärungen, Anmeldungen und Bescheinigungen rumgereicht. Der eine oder andere hustet oder niest vielleicht auch mal drauf. Auf Papier soll sich das Virus mindestens 24 Stunden halten und auf glatten Oberflächen bis zu 28 Tagen. Aber es werden fleißig weiter Papiere ausgetauscht.

      Ok, ist OT, ich bin schon still.
      ----------------------------------------
      www.online-fuhrparkverwaltung.de
    • Neu

      N'abend Kollegen!
      Melde mich nun zurück mit dem Ergebnis.

      tldr: der Fahrer war heute Nachmittag zuhause :thumbsup:

      Er hat gestern Abend den (online bezahlten) Corona-Test in Kodersdorf gemacht und ist dann Richtung Grenze Neugersdorf/Rumburk gefahren.
      Nachdem er sich durch die "wunderbar asphaltierten" tschechischen Landstraßen gekämpft hatte, lud er ab und fuhr wieder zurück an die gleiche Grenze.
      Dort war nichts los. Anstatt auf dem dort befindlichen großen Parkplatz fand die Kontrolle quasi am Straßenrand in einer Ausbuchtung statt. (macht schon Sinn, damit Keiner durch irgendwelche Seitenstraßen entkommt).

      Ein Corona-Test ist dort nicht möglich. Er hätte wieder ~30 km zurück fahren müssen.

      Ich habe KEINE Online-Einreiseanmeldung gemacht, da ja irgendwann der Punkt mit Quarantäne erscheint, und nachdem ich mir gestern Abend noch den Link vom User Fuchs genau durchgelesen habe, hielten ich und der Fahrer das nicht für nötig. No Risk, No Fun :D

      Angeblich sind dort schon LKW angekommen, die woanders aufgrund fehlender Online-Anmeldung abgewiesen wurden.
      Die Beamten dort nehmen auf jeden Fall halt alles auf. Adressdaten von Fahrer und Firma, überprüfen es auf Glaubwürdigkeit und checken natürlich den max. 48 Stunden alten Corona Test.
      Für mein Empfinden ist das vollkommen ok und die bessere Lösung im Vergleich zu der halbgaren Online-Lösung des RKI (keine Option für LKW-Fahrer)

      Nächste Woche geht's wahrscheinlich nach Österreich (zum Glück nicht Tirol :rolleyes: )
      Dann geht das ganze Spiel mit Schnelltest etc. von Neuem los... Wenn's was Interessantes gibt, melde ich mich natürlich.

      Habt ein schönes Wochenende!! 8)
      VG
    • Neu

      TranQuilizer schrieb:


      der Fahrer das nicht für nötig. No Risk, No Fun :D

      Angeblich sind dort schon LKW angekommen, die woanders aufgrund fehlender Online-Anmeldung abgewiesen wurden.
      Die Beamten dort nehmen auf jeden Fall halt alles auf. Adressdaten von Fahrer und Firma, überprüfen es auf Glaubwürdigkeit und checken natürlich den max. 48 Stunden alten Corona Test.
      Für mein Empfinden ist das vollkommen ok und die bessere Lösung im Vergleich zu der halbgaren Online-Lösung des RKI (keine Option für LKW-Fahrer)

      ....! 8) VG
      Die Online-Reiseanmeldung soll wohl aktuell die Ausnahmen berücksichtigen.