Reportage über den Autohof Berg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von tomdiesel
      lwenn ich ne strecke runterbiege hock ich auch mit joggings in der kiste. aber beim kunden oder am autohof ist es für mich normal eben in vernünftige hosen zu schlüpfen.für drecksjobs ist der blaumann (meiner is rot!!) im staufach.
      zum essen geht es NACH der dusche in ordentlichen klamotten.das gebietet schon die achtung vor sich selbst.


      Genau das meinte ich mit meinen Beitrag.
      In der Hütte kann natürlich jeder tragen, was er will und was am bequemsten ist. Aber nicht am Autohof, und schon gar nicht beim Kunden.

      Man muß sich mal das Bild vorstellen, gerade im Sommer, das irgendwelche Urlauber von LKW-Fahrern bekommen, wenn sie solche "zerlumpten" Gestalten an der Raststätte sehen.
      Und dann wundern wir uns, daß wir so ein schlechtes Ansehen haben?
      "Wir sind nicht in die Welt gekommen, um glücklich zu sein, sondern um unsere Pflicht zu tun."
      Otto von Bismarck. Schmied des Deutschen Reiches

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xarrion ()

    • Darum ja!!! Wer ist den das Aushängeschild der Spedi und TU ??? Natürlich der Fahrer und da gehts nun gar nicht im Schlapper Design. Okay ich habe auch Klamotten von Strauß,aber den Hosen oder den Jacken sieht man heut zu Tage ja nicht mehr an das es Arbeitskleidung ist. Aber es kann doch nicht sein, das ein z.B. Kühlerfahrer mit einer Jog.... ankommt und stinkt wie ein Bär.Andere wiederum stehen am Parkplatz in der Fereienzeit und neben an steht ne Familie mit Wohnwagen und der Herr Trucker uriniert an seine Antriebsachse. Hab ich selbst so auf der A 9 erlebt. ( Bevor fragen aufkommen: Ich war gerade am einparken.)
      Habe gerade am Donnerstag auf der A 14 bei Könnern einen Kollegen neben an stehen gehabt. Der hatte im Stralis 2 ausgewachsene Schäferhunde dabei. Wobei der Herr kaum noch von den Hunden zu unterscheiden war.
    • hallo leute
      meine kunden sind bauern, agrarbetriebe, entsorgungsbetriebe, ton/kiesgruben, hafenbetriebe, schrotthändler etc.
      ich merk schon, von euch fährt keiner z.b. schlamm, rote bete oder kartoffeln etc.. mit berg geladen musst du oben rauf um die plane über den berg zu ziehen. ohne hose in den "gummistiefeln" kannste bis zu den knien im dreck stecken!!! ;)
      also staub und dreck ist beim kipper dein ständiger begleiter, und da ists wurscht ob de mit arbeitskombi, oder mit jogginghosen dich einsaust!!!
      gummistiefel oder/und sicherheitsschuhe sind pflicht!!!!

      beim paletten kutschen seh ich das bedingt ein...
      aber man(n) kann aber auch in jogginghosen cool aussehn!! ;) ;) ;) ;) 8) 8)

      viel schlimmer sind doch wohl, weisse socken und sandalen, oder gar keine socken, ungepflegte haare, bart und zähne, oder ein übler mund, zigaretten und schweißgeruch!!

      ich zahl auch 5€ für die dusche X( :evil: (rasthof limburg) um wieder sauber zu werden...
      Wer Wind sät, wird Sturm ernten!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 0815Kutscher ()

    • Ich habe auch schon bei uns Kipper gefahren, Klärschlamm-Getreide-Straßenkehrgut-Rechengut etc. , ich weiß schon was du meinst aber es gibt ja ne Kombi und Gummistiefel. Sicher mag das mit der Jogginghose bequem sein. Okay bei einem Bauern mag das mal noch egal sein. Es geht ja eigentlich auch mehr ums Paletten fahren. Wie sieht das denn aus, wenn ich mit Lebensmittel drauf ankomme und bin in Jogginghosen , Muskelshirt und ausgelatschten Schlappen unterwegs, das geht nun mal nicht.