Gewerkschaft !!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • <a name="gesch">Geschichte[/url]
      Im Februar 1992 fanden sich in Würzburg einige Kraftfahrer zusammen, die unter Schirmherrschaft des CGB eine Gewerkschaft gründeten. Ohne den damaligen Einsatz der verantwortlichen Kolleginnen und Kollegen würde es keine GEWERKSCHAFT DER KRAFTFAHRER DEUTSCHLANDS geben. Wir dürfen nicht verkennen, daß hier der Grundstein für die Arbeit in und mit dieser Gewerkschaft gelegt worden ist. Wir sind froh, daß es damals Kolleginnen und Kollegen gab, die den Mut hatten diese Gewerkschaft zu gründen. Ihnen gebührt unser aufrichtiger Dank. Aus den Fehlern, die damals gemacht wurden, haben wir die Konsequenzen gezogen und am 20.11.1993 in Vellmar bei Kassel die GKD noch einmal, in der jetzt bestehenden Organisationsstruktur gegründet. Zuvor wurde die "alte" GKD entsprechend der Satzung aufgelöst. Am 18.10.1997 fand am Gründungsort auch der erste Gewerkschaftstag der GKD unter Teilnahme der Delegierten der Landesgewerkschaften und Gremien statt. Seit 1995 ist die GKD bei den Landesarbeitsgerichten als Arbeitnehmerkoalition ( Gewerkschaft ) anerkannt und eingetragen.

      Am 20.05.2000 fand dann in Herleshausen ein Außerordentlicher Gewerkschaftstag statt. Hier wurde u.a. auch ein neuer Geschäftsführender Hauptvorstand gewählt. Ein besonders erwähnenswertes Resultat dieses Gewerkschaftstages, ist die Bereitstellung einer eigenen Homepage durch einen Sponsor und Freund der GKD. Auf ihr werden wir künftig alles Neue und Wissenswerte und wichtige Veranstaltungstermine bekanntgeben. Selbstverständlich könnt ihr diese E - Mail Adresse auch für eure Meinungen oder Fragen, Kritiken und Hinweise oder auch für eine Beitrittserklärung nutzen. Wir werden Euch schnellstmöglich antworten.

      Im September 1998 zog die GKD - Hauptverwaltung und das Info-Center in ihr neues Domizil am ehemaligen Grenzübergang Berlin-Dreilinden ein.

      Seit Dezember 2001 befindet sich die GKD-Hauptverwaltung und das Info-Center in Lichtenberg/Bayern.
      Geschichte
      Adresse
      Grundsätze
      Aufgaben
      Mitgliedschaft
      Programme / Ziele
      <a name="adre">Die[/url] genaue Anschrift lautet :

      GKDInfo-Center & Hauptverwaltung
      95192 Lichtenberg, Lobensteiner Strasse 2
      Tel. + Fax 09288 / 550 693
      Mobil 0160 / 761 44 20
      email gekade@gmx.de
      Internet www.gekade.info

      BANKVERBINDUNG :
      Raiffeisenbank Berg-Bad Steben
      BLZ 770 698 36 KONTO 414 492


      Selbstverständlich kann man sich mit seinen Fragen und Problemen auch an die jeweiligen Landesgewerkschaften oder Gremien wenden. Auf Anfrage erhält man über das Info - Center die entsprechenden Ansprechpartner genannt.

      Der Geschäftsführende Hauptvorstand :

      INGO KASCHKE, LICHTENBERG (gf. HVV)
      JÜRGEN ROSE, BERLIN (stv. HV)
      DIETMAR FISCHER, BERLIN (stv. HV)


      Geschichte
      Adresse
      Grundsätze
      Aufgaben
      Mitgliedschaft
      Programme / Ziele
      <a name="grund">GRUNDSÄTZE[/url] UND AUFGABEN GEMÄß DER SATZUNG DER GKD
      Die GKD bekennt sich zur freiheitlich- demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland. Sie achtet das Grundgesetz der BRD. Sie setzt sich für den Ausbau des sozialen Rechtsstaates und der weiteren Demokratisierung von Wirtschaft und Verwaltung ein. Die GKD ist unabhängig von Arbeitgebern, deren Verbänden, Regierungen, Verwaltungen, politischen Parteien und kirchlichen Einrichtungen jeglicher Art.


      Geschichte
      Adresse
      Grundsätze
      Aufgaben
      Mitgliedschaft
      Programme / Ziele
      <a name="aufg">AUFGABEN[/url]
      Die GKD vertritt die wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und beruflichen Interessen ihrer Mitglieder. Hauptaufgabe der GKD ist, die Lebens- und Arbeitsbedingungen ihrer Mitglieder durch Abschluß von Tarifverträgen, sowie dem Versuch der Einflußnahme auf die Gesetzgebung ständig zu verbessern. Sie setzt sich für Vollbeschäftigung, umweltverträgliches und wirtschaftliches Handeln sowie für die Gleichberechtigung aller Beschäftigten in Wirtschaft, Staat und Gesellschaft ein.


      Geschichte
      Adresse
      Grundsätze
      Aufgaben
      Mitgliedschaft
      Programme / Ziele
      <a name="mitgl">MITGLIEDSCHAFT[/url]
      Mitglied in der GKD kann werden, wer im Organisationsbereich der GKD, also im privaten Transportbereich, tätig ist oder dort in einem Ausbildungsverhältnis steht. Auch Arbeitslose können Mitglied in der GKD werden. Dasselbe gilt für Nichtbeschäftigte, die eine Tätigkeit im GKD-Organisationsbereich anstreben. Rentner und Berufsunfähige, die im GKD-Organisationsbereich tätig waren können ebenso Mitglied werden, wie sogenannte " Fördermitglieder", die die Arbeit der GKD finanziell unterstützen möchten


      Geschichte
      Adresse
      Grundsätze
      Aufgaben
      Mitgliedschaft
      Programme / Ziele
      <a name="progr">PROGRAMME UND ZIELE UNSERER GEWERKSCHAFT[/url]
      Grundsätzlich verweisen wir darauf, daß wir den Konsens mit den Arbeitgebern und den anderen nationalen und internationalen Gewerkschaften suchen. Wir wollen keinen Krieg gegen die Arbeitgeber führen. Vielmehr sind wir der Auffassung, daß die Arbeitgeber in der heutigen Zeit oftmals die gleichen Ziele wie die Arbeitnehmer haben bzw. haben sollten. So würde z.B. kaum ein Unternehmer seine Fahrzeuge ausflaggen, wenn er in Deutschland die gleichen Bedingungen für sein Unternehmen findet, wie in anderen europäischen Staaten. Sollten die Verantwortlichen weiter eine EU - Politik wie im bisherigen Rahmen fortführen, steht dem deutschen Speditionsgewerbe das gleiche bevor, wie damals dem zweiten Schiffsregister und der Binnenschiffahrt. Dies würde bedeuten, daß wir bald kaum deutschen Speditionen bzw. kaum deutschen Kraftfahrer mehr haben. Und das bei einem prognostizierten weiterem Anstieg des Transport-aufkommens um ca. 30 %. Deshalb plädieren wir u.a. für eine einheitliche Besteuerung der transportabhängigen Fahrzeuge in Europa, sowie für eine EU einheitliche Fahrerlizenz, um dem weiter Sozialdumping Einhalt zu gebieten. Niemand sollte unsere Forderungen, die wir an die Politik stellen, auf die leichte Schulter nehmen. Ohne uns Kraftfahrer würde es keine florierende Wirtschaft und keinen offenen EU - Binnenmarkt geben. Wir sind bereit unsere gesamte Kraft für die Durchsetzung unserer Forderungen einzusetzen.
      Wir werden sehr viel Wert auf eine objektive Berichterstattung der Medien legen. Wir scheuen auch nicht davor zurück, falsche Berichterstattung anzuprangern und zu berichtigen. Nur auf diesem Wege kann die Bevölkerung überzeugt werden, daß wir keine " Rambos der Landstraße " bzw. " potentielle Mörder " sind. ( Worte der Medien ). Wir setzen uns für eine bessere Aufklärung über den Schwerverkehr ein. Die Diskriminierung unseres Berufes auf der Straße, wie auch in der Bevölkerung und der Politik muß endlich ein Ende haben. Wir werden Mißstände aufdecken und die schwarzen Schafe der Branche vorbehaltlos an den Pranger stellen, wenn die Behörden nichts unternehmen oder unternehmen wollen.

      Wir setzen uns konsequent für die Anerkennung unseres Berufsstandes ein, denn es kann nicht sein, daß ein LKW - Fahrer nur als Hilfsarbeiter mit Führerschein gilt. Ebenso werden wir die Berufskrankheiten bei Kraftfahrern publik machen, damit die Kolleginnen und Kollegen wissen welches ihrer Leiden auf seinen Beruf zurückzuführen ist.
      Eines unserer wichtigsten Ziele ist jedoch das Speditionsgewerbe in Deutschland zu erhalten. Um dieses zu erreichen, werden wir alle Mittel ausschöpfen, die uns durch die Satzung der GKD sowie der deutschen und europäischen Gesetzgebung zur Verfügung stehen.
      Wir kämpfen für eine konsequente Durchsetzung der Arbeitszeitgesetze, aber nicht nur bei den Kolleginnen und Kollegen sondern hauptsächlich bei den verantwortlichen Auftraggebern und Disponenten. Ebenso kämpfen wir für eine Facharbeiter- und Tarifgerechte Entlohnung unserer Mitglieder, die zum Teil ein Einkommen unter dem Sozialhilfesatz erhalten. Für die ständige Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen in der gesamten Kraftfahrbranche zu kämpfen, ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

      Unser Hauptziel ist es also, den Kraftfahrerinnen und Kraftfahrern so zu helfen, daß sie sich im Arbeitsleben gut und sicher fühlen. Sie sollen Freude am Beruf haben. Sie sollten genügende und ausreichende finanzielle Mittel zur Verfügung stehen um sich und ihren Familien ein angenehmes Leben ermöglichen zu können. Wir wollen erreichen, daß die Kraftfahrer/innen über alle ihre Rechte und Pflichten informiert werden und sie mit unserer Hilfe auch durchgesetzt werden.


      Quelle: gekade.info/gkd_frames.html
      Lastesel

      Aus Bayern ! Da wo Gott Urlaub macht.
      ----------

      Die Mutter der Dummen ist immer schwanger !
    • RE: Gewerkschaft !!!

      Original von Reddevel666
      hab mal eine frage !
      gibt es eine gewerkschaft für die Kraftfahrer in Deutschland ???

      danke


      Hier die Antwort warum es keine gibt. :D :D :D :D

      Wer einmal versucht hat überhaupt so etwas wie einen sozialen Protest, einen Streik oder eine echte Gewekschaft in Deutschland hinzubekommen, der weiss, wer alles daran setzt genau dies zu verhindern. Wer die Gewerkschaften in Italien oder Frankreich sieht, sich fragt, "ja was ist denn eigentlich in Deutschland los" und es nicht einmal hinbekommt zu begreifen, dass dies mit den real existierenden Gewerkschaften in Deutschland zusammenhängt, der ist schlicht politikunfähig


      Quelle:

      radio-utopie.de/2009/05/13/HER…einer-Parteien-Oligarchie
    • RE: Gewerkschaft !!!

      Original von Granitteufel
      Original von Reddevel666
      hab mal eine frage !
      gibt es eine gewerkschaft für die Kraftfahrer in Deutschland ???

      danke


      Hier die Antwort warum es keine gibt. :D :D :D :D

      Wer einmal versucht hat überhaupt so etwas wie einen sozialen Protest, einen Streik oder eine echte Gewekschaft in Deutschland hinzubekommen, der weiss, wer alles daran setzt genau dies zu verhindern. Wer die Gewerkschaften in Italien oder Frankreich sieht, sich fragt, "ja was ist denn eigentlich in Deutschland los" und es nicht einmal hinbekommt zu begreifen, dass dies mit den real existierenden Gewerkschaften in Deutschland zusammenhängt, der ist schlicht politikunfähig


      Quelle:

      radio-utopie.de/2009/05/13/HER…einer-Parteien-Oligarchie



      wie jetzt?! anhand des obrigen artikels entnehme ich, dass es eine gibt?!
    • RE: Gewerkschaft !!!

      Original von grafzahl
      Original von Granitteufel
      Original von Reddevel666
      hab mal eine frage !
      gibt es eine gewerkschaft für die Kraftfahrer in Deutschland ???

      danke


      Hier die Antwort warum es keine gibt. :D :D :D :D

      Wer einmal versucht hat überhaupt so etwas wie einen sozialen Protest, einen Streik oder eine echte Gewekschaft in Deutschland hinzubekommen, der weiss, wer alles daran setzt genau dies zu verhindern. Wer die Gewerkschaften in Italien oder Frankreich sieht, sich fragt, "ja was ist denn eigentlich in Deutschland los" und es nicht einmal hinbekommt zu begreifen, dass dies mit den real existierenden Gewerkschaften in Deutschland zusammenhängt, der ist schlicht politikunfähig


      Quelle:





      radio-utopie.de/2009/05/13/HER…einer-Parteien-Oligarchie



      wie jetzt?! anhand des obrigen artikels entnehme ich, dass es eine gibt?!



      Die Gewerkschaften in D fürLkwfahrer kannst du einschließlich Verdi in die Tonne kloppen!!! Leider!!
      Weil,die meisten Transportfirmen nicht tarifgebunden sind und dir also die Mitgliedschaft bei Tarifverhandlungen nichts bringt.
      Für reinen Arbeitsrechtschutz zu teuer.
      Eine private Rechtschutzversicherung ist sinnvoller,da man gegen fast alles versichert ist.
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Ich bremse auch für FORENTROLLE :D (aller Nationen)! :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mister T. ()

    • Gewerkschaft

      Wo kämen wir da hin, wenn die Rechtlosen jetzt auch noch eine Gewerkschaft haben wollen ?:D
      Für eine Gewerkschaft gibt es zu viele Einzelkämpfer, die dem Anderen nichts gönnen. Die Ausweichmöglichkeit auf Personal aus er EU trägt wohl auch dazu bei, dass viele erkennen müssen: Ich bin ersetzbar.
      Als Unternehmer stehe ich einer Gewerkschaft zwangsläufig mit Skepsis gegenüber. Wenn ich aber sehe, wie meine Mitbewerber ihr Personal oft ausbeuten, blutet mir das Herz.
      Eine Gewerkschaft wird sicherlich auch nicht die völlig "versauten" Preise vom Markt fegen. Als erstes werden wohl die gewerkschaftlich vertretenen Angestellten durch leichter zu beherrschende Nichtmitglieder aus der EU ersetzt werden.
      Wie soll ein TU höhere Löhne bezahlen, ohne daß sich die bezahlten Preise ändern ? Warum sollte ein TU dem Tarifverbund beitreten, wenn nicht klar ist, wie das finanzierbar ist ?



      Muss wohl Sommerloch sein. Thread von 2008 !!
      Lastesel

      Aus Bayern ! Da wo Gott Urlaub macht.
      ----------

      Die Mutter der Dummen ist immer schwanger !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von lastesel ()

    • RE: Gewerkschaft

      Original von lastesel
      Wo kämen wir da hin, wenn die Rechtlosen jetzt auch noch eine Gewerkschaft haben wollen ?:D
      Für eine Gewerkschaft gibt es zu viele Einzelkämpfer, die dem Anderen nichts gönnen. Die Ausweichmöglichkeit auf Personal aus er EU trägt wohl auch dazu bei, dass viele erkennen müssen: Ich bin ersetzbar.
      Als Unternehmer stehe ich einer Gewerkschaft zwangsläufig mit Skepsis gegenüber. Wenn ich aber sehe, wie meine Mitbewerber ihr Personal oft ausbeuten, blutet mir das Herz.
      Eine Gewerkschaft wird sicherlich auch nicht die völlig "versauten" Preise vom Markt fegen. Als erstes werden wohl die gewerkschaftlich vertretenen Angestellten durch leichter zu beherrschende Nichtmitglieder aus der EU ersetzt werden.
      Wie soll ein TU höhere Löhne bezahlen, ohne daß sich die bezahlten Preise ändern ? Warum sollte ein TU dem Tarifverbund beitreten, wenn nicht klar ist, wie das finanzierbar ist ?



      Muss wohl Sommerloch sein. Thread von 2008 !!


      Da es aber noch etliche Firmen und auch überwiegend mittelständische Firmen gibt
      die Tarif zahlen und diese noch nicht bei Insolvenzen Schlag auf Schlag aufgetaucht sind,bleibt eine Frage:
      Wie machen die das?? ?(
      Und bleibt noch zu bemerken,daß diese Firmen selten Personal suchen!! 8)

      Sondern überwiegend die 1500 € Fraktion!! 8o
      Da ja der Frachtpreis EU weit im Keller ist und in den angrenzenden Ländern auch
      Tarif und Stundenlöhne bezahlt werden ist das alles zweifelhaft.
      Oder gehts nur dem Michel wieder schlecht :P
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Ich bremse auch für FORENTROLLE :D (aller Nationen)! :D
    • gelöschter User 4 schrieb:

      Sach mal,

      wie viele verschiedene Nicks benutzt du eigentlich so in den verschiedenen Foren....Ackergaul, Eierfeile....was hast du sonst noch auf Lager? 8|
      Ich schreibe auch mit 2 Nicks .... , allerdings in diesem Forum nur mit einem Namen .... , alles andere wäre mir zu anstrengend .... - Ständig musst du überlegen was du geschrieben hast .... :wacko: , * BULLSHIT * , Dem dESTROYER habe ich sein Passwort mitgegeben , nachdem ich sein Jobgesuch hier rein geschrieben hatte - er hat das Passwort scheinbar auch geändert , ich kam mit dem was ich für ihn eingerichtet hatte , nämlich nicht mehr auf seine Seite ... 8| , wundert mich allerdings , zumal er keine Postings mehr danach gesetzt hat ?( ?( ?( .... Allerdings auf solche Namen wie Eierfeile - oder Straßenköter - oder was es sonst noch so gibt , wäre ich nicht gekommen ....